Axl Rose zum 50. Geburtstag

06.02.2012 von  

Universal

Geboren am 6. Februar 1962, also vor 50 Jahren, wuchs Axl Rose in einer konservativ-religiösen Familie in der amerikanischen Kleinstadt Lafayette (Indiana) auf. Von dort ging er Anfang der 80er Jahre nach Los Angeles, eine der damaligen Hochburgen von Musik wie auch Drogen. Dort grĂĽndete er mit Schulfreunden eine Band, die mit seinem Namen so verknĂĽpft werden sollte, wie mit keinem anderen: Guns N’ Roses. Begleitet von Neuigkeiten ĂĽber Eskapaden von Rose und den anderen Bandmitgliedern, diversen Schlägereien und Aufenthalten in AusnĂĽchterungszellen, wurde die Band schlieĂźlich eine der bekanntesten Rockbands der Welt – mit Erfolgen und Nummer-Eins-Alben auf beiden Seiten des Atlantiks. Nach vielen, komplizierten Besetzungswechseln, ist Axl schon länger das letzte Mitglied der Urbesetzung.

Den größten Erfolg hatte die Band Ende der 80er und Anfang der 90er. In diesen Zeitraum fallen auch Singles wie „November Rain“ und „Paradise City“. Ihr letztes Album „Chinese Democracy“ wurde nach mehrjährigem Aufschieben 2008 veröffentlicht. In diesem Jahr feiert er außerdem die Aufnahme in die Rock’n’Roll Hall of Fame.

Zum 50. Geburtstag gratuliert Ruben Jonas Schnell im ByteFM Magazin am Montag von 15 bis 17 Uhr.