Windmill

30.09.2009 von  

28 Jahre jung is Matthew Thomas Dillon, der mit seinem Projekt Windmill derzeit durch Deutschland tourt. In der letzten Woche war „Epcot Starfields“ unser Album der Woche und heute waren sie zu Gast und haben, samt Tourbegleiter, zwei Songs live in der Sendung gespielt

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Windmill – Big Boom

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Windmill – Epcot Slow

Windmill zu Gast im Studio

30.09.2009 von  

“Epcot Starfields”, unser Album der letzten Woche, wird heute noch einmal Thema im TourKalender sein. Denn Windmill ist zu Gast. Windmill, das ist Matthew Thomas Dillon. Und mit etwas GlĂŒck wird er neben interessante Details zu seinem neuen Album auch ein oder zwei Songs live zum Besten geben.

Als Kind besuchte Dillon das Epcot Centre, Walt Disneys Themenpark „Zukunft“ in Florida, ist von den großen futuristischen Ideen der 60er und 70er völlig geplĂ€ttet, sieht irgendwann den Film „Tron“, bastelt nun als Twentysomething eine musikalische Vision ĂŒber die grenzenlosen Ideen der Menschheit, das Ende der Zivilisation auf der Erde, Weltraumbahnhöfe und Spaceships in seinem winzigen Schlafzimmer zusammen und wird darĂŒber fast wahnsinnig.

Live zu sehen ist er und seine Band noch in diesen StÀdten:
30.09.2009 Hamburg – Haus 73
01.10.2009 Dresden – Beatpol
02.10.2009 Leipzig – Nato
03.10.2009 Berlin – LiveAtDot
04.10.2009 Fulda – Kulturkeller
05.10.2009 Wien (A) – Chelsea
06.10.2009 Graz (A) – PPC
07.10.2009 Innsbruck (A) – PMK Bogen
08.10.2009 Rohrschach (CH) – Mariaberg
09.10.2009 Sursee (CH) – Kulturwerk 118
10.10.2009 Freiburg – Swamp

Wir prÀsentieren alle Termine.

Hier noch ein Hit aus dem neuen Album.

Futter Abladen

30.09.2009 von  

Hier alle Links zu den Liedern der von der
September Ausgabe „Initiative Herz Statt Kommerz“.
Wir wĂŒnschen viel Spass damit.

Und wie immer gilt:
Falls die Links nicht funktionieren, weil die KĂŒnstler/Labels die MP3s von Ihrer Seite genommen haben, bitte nicht böse sein. Wir selektieren und verlinken lediglich, weisen also auf die Downloads nur hin.

LAKE – Don’t Give Up
Princeton – Calypso Gold
Bear In Heaven – Wholehearted Mess
Karl Blau – Dark Sedan
Nite Jewel – Falling Far
Medication – Didnt Wanna Know
Asobi Seksu – Suzanne
Holiday Shores – Edge Of Our Lives
Los Campesinos – The Sea Is A Good Place To Think Of The Future
Sunnybrook – Waving Hands
Toro Y Mio – Talamak
Pink Priest – Field Of Orgasms
Radiohead – These Are My Twisted Words
Slaraffenland – Open Your Eyes
Califone – Funeral Singers

Willard Grant Conspiracy

30.09.2009 von  

Am Nachmittag, vor ihrem Konzert in der Dortmunder Pauluskirche, besuchten uns Robert und Dave von der Willard Grant Conspiracy. Neben einem interessanten Interview mit Oliver Stangl spielten sie auch zwei Songs ein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Willard Grant Conspiracy – Soft Hand

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Willard Grant Conspiracy – Vespers

30.09.: 75? Glaubt man nicht!

30.09.2009 von  

Warner und YouTube legen Videostreit bei. Wie der Nachrichtendienst Reuters meldet, haben sich die beiden Riesen auf eine Gewinnteilung der Summen geeinigt, die YouTube aus dem AnzeigengeschĂ€ft erwirtschaftet. Das Übereinkommen liefert die Grundlage, Musikclips der großen Major-Label auf dem Videoportal YouTube zu zeigen. Die Plattenfirmen klagten zuvor ĂŒber nachteilige bzw. ungeklĂ€rte Lizenzvereinbarungen und ließen ihre Musikvideos aus dem Netz nehmen.

„Gut, man hat ihm die Schrift im Laufe der Zeit ein bisschen grĂ¶ĂŸer gesetzt. Aber 75? Glaubt man nicht.“ Bei ZEIT ONLINE gratuliert Hans-Bruno Kammertöns dem Entertainer im Bademantel Udo JĂŒrgens zum heutigen Geburtstag.

Der Buchautor und Ex-Spexler Dietmar Dath spricht im Interview mit Welt Online ĂŒber die Wandlung von Pop: „Ab jetzt ist Pop nur noch etwas wie viele andere Dinge. Die Emphase ist weg, die sagte, wir wenden uns vom Theater ab, von der bildenden Kunst, von allen diesen teils bĂŒrgerlichen und parastaatlichen Medien, und suchen uns eine Plattform, die zwar von Geld verdreckt ist, aber noch nicht von Kompromissen irgendeiner quasi sozialdemokratischen Betulichkeit.“

Im Keller mit Nick Cave: AnlĂ€sslich seines kĂŒrzlich erschienenen Romans „Der Tod des Bunny Munro“ portrĂ€tiert Thomas HĂŒetlin bei Spiegel Online den mittlerweile in Brighton ansĂ€ssigen australischen Sonderling.

Mittwoch

30.09.2009 von  

Lost in the Supermarket: Herrenrunde bei Lost In The Supermarket: Der Lou, der John, der Sean, der Richard, der Mark, der Paddy, der Steve, der Frank, der Schorsch und die Girls, die MĂ€nner sind, haben zugesagt und Dennis Kastrup freut sich – ab 15 Uhr
mehr…

ByteFM TourKalender: Heute zu Gast: Windmill – ab 16 Uhr
mehr…

Yello Kitty: Computerliebe und Elektronenrausch bei ByteFM. Keine Sorge, ‚Paso Doble‘ und ‚Das Modul‘ sind nicht dabei. Aber schließlich hatten nicht nur die die Maschine als Lustobjekt entdeckt. Das Volk der ElektrokleinkĂŒnstler fröhnt der Technophilie – nie war Kitty so Yello wie heute – ab 21 Uhr
mehr…

Das Ende vom Lied: A prisoner of the past – ‚Heavy‘ ist da, das erste Soloalbum von Jochen Distelmeyer nach der Trennung von Blumfeld. Ob und wie er gefangen ist in der Vergangenheit klĂ€rt Christoph Schupmann mit Leonard Cohen, der MĂŒnchener Freiheit, Kompakt und natĂŒrlich Blumfeld – ab 22 Uhr
mehr…

Labelshow Compost: Drumpoet Community: Die beiden Allrounder Alex Dallas (The Lost Men) und Ron Shiller (Soultourist) gelten mit ihrem Label Drumpoet Community als Drahtzieher der aufstrebenden ZĂŒricher Elektronik-Szene – ab Mitternacht
mehr…

Zum Wochenprogramm…

29.09.: Speech Debelle und how pop went pagan

29.09.2009 von  

Willkommen zur heutigen ByteFM Pop-Rundschau!
Uralt-Computerspiele erleben in diesen Tagen eine Rennaissance. Allen voran das Iphone trĂ€gt dazu bei, dass Spieleklassiker erneuten Ruhm erlangen. Unter dem Titel „Nostalgie vor dem Rechner“ schreibt die taz einen Artikel ĂŒber die Generation C64.

20 Jahre JubilÀum und 200 Heftausgaben feiert die in Dortmund ansÀssige Musikzeitschrift VISIONS. Alle Feierlichkeiten werden von ByteFM prÀsentiert. Im Zuge dessen hat der Westen alle bisherigen Cover in einer eindrucksvollen Gallerie zusammengestellt. Bisher sind es allerdings nur 198! Das JubilÀum ist dem Westen sogar ein Spezial wert.

Thom Yorke scheint die Startseite des NME gepachtet zu haben. Man wird quasi erschlagen von neuen Nachrichten (Thom Yorke kĂŒndigt neues Album an, will sich umbenennen und hat sich den Fingernagel abgebrochen). Allerdings hat Yorke nun eine eigene Band angeheuert und erste Live-Daten bekanntgegeben – NME berichtet.

Mit News und Aufmerksamkeit hat Speech Debelle keine Probleme nachdem sie den Mercury Preis gewonnen hat. Doch weder ihre Platte, noch der Ticketverkauf ihrer Live-Termine konnten davon zehren. Guardian berichtet. Ihr DebĂŒtalbum schaffte es nicht mal in die Top-100 und ihre Shows in Leeds und Glasgow werden schlecht angenommen „So far we‘ve sold 23 tickets“.

Ebenfalls beim guardian findet ihr einen kurzen Artikel zum Tod von „Lucy In The Sky“, die die Inspiration zum gleichnamigen Song der Beatles war. Sie starb im Alter von 46 Jahren.

Die guardian-presseschau kommt fast zum Ende. Der Musicblog erklĂ€rt noch eben „How pop went pagan“. Und zwar hier.
Achja, der Vorverkauf zum Film ĂŒber Michael Jackson „This Is It“ ist angelaufen. Es gibt leichte Tendenzen zu RekordverkĂ€ufen an den Kinokassen. Die Welt berichtet.

Dienstag

29.09.2009 von  

ByteFM TourKalender: Aus dem ByteFM/Ruhr Studio hört Ihr Oliver Stangl. Im Interview: The Willard Grant Conspiracy – ab 16 Uhr
mehr…

Time Tunnel: Ein LKW-Fahrer, der Superstar werden will. Ein Superstar, der beim Russisch Roulette seine Karriere fĂŒr immer beendet. Und Musik, die langsam, aber sicher immer wilder wird: All das hört Ihr heute im Time Tunnel. Martin Böttcher spielt eine Stunde lang Musik aus dem Jahr 1954! – ab 17 Uhr
mehr…

Navigator: Am 6. Oktober 1959 feierte „Orfeo Negro“ seine deutsche Kino-Premiere. Der Film von Marcel Camus siedelte den Orpheus-Mythos in einer Favela von Rio de Janeiro an und trug mit seiner Musik wesentlich zum weltweiten Siegeszug der Bossa Nova bei. Zum 50. Geburtstag dieses Celluloid-Meisterwerks lĂ€sst Stefan Franzen Ausschnitte aus dem Soundtrack von Tom Jobim, Vinicius de Moraes und Luis BonfĂĄ erklingen und stellt Adaptionen der Klassiker aus mehreren Jahrzehnten vor. DarĂŒber hinaus gibt es Musik aus spĂ€teren Verfilmungen des Orpheus-Stoffes und weitere Orpheus-Songs der Popmusikgeschichte, etwa von Keziah Jones und David Sylvian. Eine Reise von den HĂŒgeln Rios ĂŒber Nigeria und Griechenland bis ins eisige Murmansk – ab 20 Uhr
mehr…

Die Welt ist eine Scheibe: Götz Adler ĂŒber „Young Americans Challenging High Technology“ und „High Technology Challenging Young Americans“, ĂŒber die Randzonen des Rap und „Domestic Pop for domestic occasions“ – ab 21 Uhr
mehr…

Hidden Tracks: Heute stehen bei Kai Bempreiksz die Compilations von Mary Anne Hobbs (Radio 1/BBC) im Mittelpunkt. Sie hat den Dubstep in England ins kommerzielle Radio gebracht und bringt seit einigen Jahren Compilations heraus. Die neueste Ausgabe „Wild Angels“ heute in der Show… Dazu noch PsychFunk aus der TĂŒrkei und Italien! Neues vom Ad Noiseam Label und wie jeden letzten Dienstag im Monat gibt es heute die Plattenpolytour – ab 22 Uhr
mehr…

Elevator Music: Anja & Tan fĂŒrchten sich nicht vor ‚The Reaper‘! Uuuuaaaaahhhhh, was fĂŒr ein Wochenende, nach dem Reeperbahnfestival, „Reaperbahn“, zahlreiche tolle Konzerte, Golden Kanine, SeasickSteve, Dan Costello, Who Dropped The Needle? – Live at Hasenschaukel CD Release… An schlafen nicht zu denken. Punkt 24 Uhr wird diese Sendung zu Ende gehen, ein neues Jahr die Musikwelt bestimmen. Aber philosophische Vorhersagen ĂŒberlassen wir anderen. Elevator Music ist im Hier und Jetzt verankert, mit Musik aus 100 Jahren Anar-chic Pop – ab 23 Uhr
mehr…

Zum Wochenprogramm…

Impressionen vom Tag der offenen TĂŒr im Ruhrstudio in Bochum

28.09.2009 von  

An einem sehr sonnigen Samstag hattet ihr die Möglichkeit unser neues Studio in Bochum zu besichtigen und Klaus Walter live zu erleben.
Dieser legte, routiniert wie er ist, einen kleinen Moderationsmarathon hin, ohne dabei die Fassung zu verlieren. Es begann mit einem TourKalender, bei dem der Bochumer Musiker Tommy Finke zu Gast war. Im Anschluss hatten unsere Besucher die Möglichkeit einen besonderen Song im Mixtape zu prÀsentieren. Das Mixtape lÀuft nÀchste Woche Mittwoch.

Herausgekommen ist eine bunte Mischung an Songs, vorgestellt von verschiedenen netten Menschen. Alles in allem hat es uns sehr viel Spaß gemacht und wir bedanken uns bei allen Besuchern. Es waren tatsĂ€chlich mehr Leute im Studio, als erwartet. Auch wenn es auf den Fotos nicht so aussieht =)

Nichtsdestotrotz haben wir viel zu viele GetrĂ€nke gekauft. Solltet ihr also mal zufĂ€llig in der Prinz-Regent-Straße unterwegs sein, kommt gerne auf ein Bier, Wasser oder Kaffee vorbei!

Ein besonderer Dank geht an Herrn Möller, König zu Lippe, der fĂŒr die Fotos verantwortlich ist.


Volcano Choir, ein Konglomerat

28.09.2009 von  


Irgendwie etwas unter- oder entgangen ist der großen Öffentlichkeit, dass letzte Woche ein Album der Band Volcano Choir mit dem Namen Unmap erschienen ist.
Na gut, es gibt viele neue Alben und es gibt Unmengen an guten neuen Musikgruppen. Aber diese hat doch schon etwas vorzuweisen. Zum Beispiel den Namen Justin Vernon, sonst auch bekannt als Bon Iver, der ja mit seinem Debut und einer EP zum stillen AbrÀumer der letzten Jahre gehörte.

Vernon kollaboriert zusammen mit Herren des Projektes Collections of Colonies of Bees und entstanden ist das Album, der Legende nach, an nur einem Wochenende im letzjÀhrigen Herbst.
Dieser steht ja auch gerade wieder vor der TĂŒr und ist gut geeignet fĂŒr die Stimmung der Musik von Volcano Choir. Welche reduziert verspult und doch konzentriert kompakt wirkt. Vieles klingt nach Improvisation, nach zufĂ€lligen Loops, sehr Dynamisch, vertrĂ€umt. Den Hit, oder sogar die Hits, sucht man vergebens. DafĂŒr steht das ganze als Gesamtkunstwerk und will nicht so wirklich in irgendeine Schublade passen.
Vielleicht ist dass der Grund warum sie bisher so wenig Aufmerksamkeit bekam.

Einen kleinen Einblick gibt dieser freie Download.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Volcano Choir – Island, IS (Download)

Nächste Seite »