Neue Platten: Kreidler – „Tank“

05.03.2011 von  

Wer? Was? Warum? ByteFM Redakteure besprechen eine Auswahl aktueller Neuerscheinungen.

Wer? Nur zwei Jahre nach ihrem letzten Release veröffentlicht die DĂĽsseldorfer Band Kreidler mit „Tank“ ihr mittlerweile achtes Album. Jahre zuvor war es etwas ruhig geworden um die Band, die bereits seit Mitte der 90er aktiv ist. Mittlerweile hat es einige Mitglieder von Kreidler nach Berlin verschlagen.

Was? Kreidler agieren seit den 90er Jahren in einem Spannungsfeld zwischen Kunst und Performance mit den Mitteln von elektronischer und analoger Musik. FĂĽr das neue Album traf man sich im Sommer letzten Jahres in Berlin, besprach in wenigen Tagen die Herangehensweise und traf sich anschlieĂźend im Hamburger Studio von Tobias Levin, um das Album in 5 Tagen aufzunehmen. Damit hat sich die Band einer eigens verordneten Herausforderung gestellt, wohl aber in dem Wissen, „dass man sich nach so langer Zeit des Einander-Kennes aufeinander eingestellt hat.“ Wichtig war der Band, den maximal möglichen Live-Sound auf Platte zu bannen.

Warum? 6 Tracks, knapp 45 Minuten: Kreidler ist mit „Tank“ eine hervorragende Platte gelungen, deren dĂĽstere und pulsierende Atmosphäre einen unmittelbar fesselt. Der gezielte Einsatz von Percussions und Schlagzeug gibt einen treibenden Rhythmus vor, und auch wenn das Konzept durchdacht ist, wirkt das ganze Album sehr intuitiv und alles andere als verkopft. Hier werden ohne viel Dramatik, aber mit viel GespĂĽr dunkle Geister beschworen, da kann der gern zitierte „Witch House“ dieser Tage getrost einpacken.

Kreidler – „Tank“

Label: Bureau B

Kaufen

  • No Related Post

Kommentare

Eine Antwort zu “Neue Platten: Kreidler – „Tank“”

Trackbacks

Das sagen andere zu dem Beitrag...
  1. [...] Die neue Platte von Kreid­ler ist drau­ßen. Tweet // Weitere Beiträge zum Thema:Plinks KW 48/10 Was tut man nicht die­ser [...]