Ben Folds und Nick Hornby: Die transatlantische Verbindung

29.09.2010 von  

Ben Folds und Nick Hornby – das ist die transatlantische Verbindung im Herbst 2010! Denn der US-amerikanische Songwriter hat sich für seine neue Platte den britischen Erfolgsautor mit ins Boot geholt.

Eine Zusammenarbeit, die fĂĽr Leser von Hornby’s Werk sicher nicht komplett ĂĽberraschend kommt: SchlieĂźlich hat sich Hornby nicht nur wiederholt als Popkulturkenner und Musikliebhaber (z.B. in „High Fidelity“) zu erkennen gegeben, sondern sich in seinem Buch „31 Songs“ bereits ganz konkret als Fan von Ben Folds geoutet.

Eine Tatsache, die der gemeinsamen Arbeit sicher nicht abträglich war. Herausgekommen ist nun ein schönes Album, das unter dem Titel „Lonely Avenue“ zwölf musikalische Kurzgeschichten versammelt. Folds zeichnet darauf fĂĽr die Musik, Hornby fĂĽr die Songtexte verantwortlich.

Mehr zum Thema hört ihr auch in der aktuellen Ausgabe von Let’s Get Lost heute um 13 Uhr.

***Update: Popmatters spricht mit Folds und Hornby ĂĽber die Zusammenarbeit.

Einen Einblick in die Zusammenarbeit bieten die folgenden Videos: